Unsere Partnerprogramme

Werden Sie Teil des aescuvest-Netzwerks

Crowdinvesting, das ist die neue Form der Kapitalanlage. Sie bietet risikobewussten Anlegern die Chance, ihr Geld ohne den Umweg über eine Bank gewinnbringend in unternehmerische Beteiligungen zu investieren. Das Kapital landet nicht auf dem Konto anderer Investoren, sondern direkt in innovativen Unternehmen. Dort hilft es, Geschäftsideen, neue Produkte oder Dienstleistungen Wirklichkeit werden zu lassen – im Dienst der Gesundheit und des wirtschaftlichen Wachstums. Wir finden, das ist eine gute Idee.

Crowdfunding ist eine moderne Finanzierungsform, die Gründern und Unternehmern ihre Unabhängigkeit bewahrt und dabei neben Kapital auch öffentliche Aufmerksamkeit verschafft und somit zum Katalysator für eine Geschäftsidee werden kann.

Helfen Sie uns, dass Crowdfunding bzw. Crowdinvesting über aescuvest noch bekannter wird. Werden Sie Teil unseres Netzwerks und unserer Erfolgsgeschichte. Für jeden erfolgreich geworbenen Kunden erhalten unsere Partner marktgerechte Vergütungen.

Sie betreiben eine Webseite, einen Blog oder ein Internet­forum, zum Beispiel zum Thema Gesundheit, Medizin, Finanzen, Anlegen oder Gründen? Erfahren Sie hier mehr über unsere Affiliate­Angebote für Online­-Publisher.

Sie sind Vermögensberater oder Finanzvermittler und immer auf der Suche nach attraktiven Anlagechancen für Ihre Kunden, dann sollten Sie Crowdinvesting auf dem Schirm haben. Denn hier gibt es für Ihre Kunden die Aussicht auf attraktive Renditen, wie sie bislang nur institutionellen Investoren und großen Vermögen vorbehalten waren. Erfahren Sie mehr über unser Partnerprogramm für Makler.

Sie stehen Gründern und Unternehmern in Finanzierungsfragen zur Seite, zum Beispiel als Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmens­- oder Start­-up ­Berater, dann könnte auch für Ihre Kunden aescuvest die passende Plattform sein. Informieren Sie sich hier über unser Partnerprogramm für Berater.

Newsletter-Anmeldung

Glossar

Prospekt

Als Prospekt wird im Zusammenhang mit Kapitalanlagen die schriftliche Zusammenstellung von Informationen über ein öffentlich angebotenes Wertpapier und der damit verbundenen Risiken bezeichnet. In Deutschland dürfen Vermögensanlagen i. d. R. nicht ohne einen Prospekt, den die BaFin zuvor gebilligt hat, öffentlich angeboten werden. Die Prospektpflicht erstreckt sich dabei auch auf Anlageformen, die keine Wertpapiere oder Investmentanteile im engeren Sinne sind. Auch GmbH-Anteile können bspw. darunter fallen. Die BaFin prüft, ob der Prospekt die gesetzlich geforderten Mindestangaben enthält und ob der Inhalt verständlich und widerspruchsfrei ist. Sie prüft jedoch nicht die inhaltliche Richtigkeit des Prospekts, die Seriosität des Anbieters oder die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells. Der Prospekt stellt die zentrale Haftungsgrundlage in Streitfällen dar, falls dieser nicht alle wesentlichen Informationen für die Anlageentscheidung enthält bzw. die Angaben nicht den Tatsachen entsprechen. Das 2015 verabschiedete Kleinanlegerschutzgesetz (KASG) hat explizit für Nachrangdarlehen und partiarische Darlehen, die über Crowdfunding-Plattformen eingesammelt werden, eine Befreiung von der Prospektpflicht vorgesehen. Dafür gibt es zwei wesentliche Einschränkungen: private Anleger dürfen je Projekt nicht mehr als 10.000 Euro investieren und Unternehmen dürfen insgesamt maximal 2,5 Mio. Euro an Kapital einsammeln.


Alle Begriffe

Gesundheit lohnt sich.
Für jeden von uns.