Liqui-Patch®

epinamics GmbH - www.epinamics.com

Angestrebte Wertsteigerung:

Faktor 3,5 Ihres Investments

Laufzeit:

5 Jahre
  • Innovativ – Patentierte Technologie Made in Germany!

  • Schnell profitabel – Gewinnschwelle soll bereits in 2019 erreicht werden!

  • Bereits mehr als eine Million Euro aus Eigenmitteln investiert!


Key Facts

  • Die Herausforderung: Beim Einsatz von Pflastern oder Gelen zur Verabreichung von Wirkstoffen über die Haut kommt es häufig zu Problemen wie Abwehrreaktionen, ungewollten Wirkstoffübertragungen sowie bei der fachgerechten Entsorgung.
  • Die Lösung: Liqui-Patch® – das erste Wirkstoffpflaster zum Aufsprühen.
  • Das Besondere: Volle Bewegungsfreiheit, hautverträglich, unsichtbar, bis zu fünffach bessere Wirkstoffaufnahme sowie hohe Flexibilität in der Anwendung.
  • Der Kapitalbedarf: 250.000 bis 500.000 € zur Umsetzung zweier klinischer Studien für den Einsatz von Liqui-Patch bei Parkinson und Patienten mit Resorptionsstörungen.

1. Die Idee

Wer schon mal ein Wirkstoffpflaster über mehrere Tage getragen hat kennt das Problem: Die Haut ist gereizt und schmerzt. Eigentlich möchte man das nervige Pflaster am liebsten sofort wieder loswerden.
Zwar haben sich Wirkstoffpflaster, die Arzneistoffe über die Haut in den Blutkreislauf transportieren, etabliert. Allerdings haben sie einige Nachteile, führen oft zu einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit und schmerzhaften Hautreaktionen. Die richtige Entsorgung ist ein zusätzliches Problem. Gele sind zwar bequemer, bringen aber das Risiko einer ungewollten Werkstoffübertragung mit sich.

Die Lösung ist so einfach wie genial: epinamics entwickelt mit der patentierten Plattform-Technologie Liqui-Patch® das erste Wirkstoffpflaster zum Aufsprühen. Der transparente Liqui-Patch® lässt sich ganz leicht durch Sprühen auftragen und bildet innerhalb von 90 Sekunden einen stabilen, flexiblen Film, aus dem der jeweilige Wirkstoff freigesetzt wird. Der Patient wird nicht in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Damit bietet Liqui-Patch eine hautverträgliche, bequeme und unsichtbare Alternative zu den Werkstoffpflastern und -gelen.

epi­na­mics hat für die Entwicklung der ersten Liqui-Patch®-Produkte fünf relevante Indikationsgebiete mit einer weltweit hohen Krankheitshäufigkeit (Prävalenz) identifiziert. Der für das Jahr 2020 projizierte globale Gesamtumsatz in diesen fünf Anwendungsgebieten liegt bei rund 7 Milliarden Euro. Ausgewählte Produkte wie das erste transdermale Vitamin D Liqui-Patch® oder Liqui-Patch® mit einem Antimykotikum für die Nagelmykose sollen mittelfristig jeweils jährliche Umsätze aus Lizenzgeschäften von deutlich über 20 Mio. Euro generieren.

Die über aescuvest eingeworbenen finanziellen Mittel werden für die Umsetzung zweier klinischer Studienprogramme verwendet. Dabei handelt es sich um bereits ausgearbeitete vorklinische und pharmazeutische Studien sowie klinische Machbarkeitsstudien (Proof of Concept) mit zwei transdermalen Liqui-Patch®-Produkten für die Krankheitsgebiete Parkinson und Vitamin-D3 Mangel.

Die Gewinnschwelle für das Produktportfolio soll nach dem Business Plan etwa Mitte 2019 erreicht werden.

Ein sprühbarer Film ersetzt das konventionelle Wirkstoffpflaster.
Die Firma epi­na­mics hat diese Idee umgesetzt:


Die Berliner epi­na­mics GmbH ist ein spezialisiertes und weltweit ausgerichtetes Entwicklungsunternehmen im Bereich der modernen Wirkstoffanwendung. Im Zentrum der inhabergeführten Firma steht der Liqui-Patch®, eine patentgeschützte Plattformtechnologie zur dermalen und transdermalen Verabreichung von Wirkstoffen. Der Liqui-Patch® lässt sich bequem und sicher auf die Haut auftragen und bildet innerhalb von 90 Sekunden einen unsichtbaren Film, aus dem der jeweilige Wirkstoff freigesetzt wird. Das Verfahren ersetzt die derzeit vorherrschende Pflastertechnologie (d.h. Kunststoffpflaster zum Aufkleben), da es leichter, hautschonender und komplett unauffällig anzuwenden ist. Darüber hinaus bietet es eine sichere Alternative zum Einsatz wirkstoffhaltiger Gele, bei denen stets die Gefahr der Wirkstoffübertragung besteht. Nicht zuletzt ermöglicht der Liqui-Patch® gegenüber konventionellen Methoden den effizienteren Einsatz von Wirkstoffen für nahezu alle Krankheitsgebiete.

Nachfolgend erfahren Sie im Detail, welche Vorteile die Liqui-Patch®-Technologie mit sich bringt:

Unsichtbar, sanft & flexibel

Der transparente Liqui-Patch® lässt sich problemlos aufsprühen und bildet innerhalb von 90 Sekunden einen stabilen und gleichzeitig flexiblen Film. Der unsichtbare Film passt sich jeder Bewegung an, so dass der Patient sich ungehindert bewegen kann.

Der Liqui-Patch® sorgt für einen sanften Umgang mit der Haut. Im Gegensatz zu konventionellen Wirkstoffpflastern entstehen weder Rötungen noch Abwehrreaktionen auf der Haut.

Hohe Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe
 

Mit dem Liqui-Patch® werden deutlich höhere Wirkstoffmengen für eine nachhaltige pharmazeutische Wirksamkeit bioverfügbar. Im Gegensatz zu Pflastern oder Gelen stellt der Liqui-Patch® den Wirkstoff in einer nicht-kristallinen, hochkonzentrierten Form auf kleinster Hautoberfläche bereit. Abhängig von den physiochemischen Eigenschaften des einzelnen Wirkstoffes kann die transdermale Absorption bis auf das Fünffache erhöht werden. Das reduziert sowohl die Kosten als auch die ökologische Belastung.

Sicherheit: Wirkstoffübertragung auf Dritte deutlich reduziert

Mit der Liqui-Patch®-Plattform-Technologie werden auch potente Wirkstoffe sicher verabreicht. Die kurze Abtrocknungszeit und ausgezeichnete Haftung des Films minimiert das Risiko der Übertragung von Wirkstoffen auf andere Personen.

Eine von epi­na­mics entwickelte Sprühhaube kanalisiert den Ausstoß und sorgt so für eine optimale Filmbildung. Gleichzeitig schützt die Haube vor Wirkstoffübertragung an Dritte.

Flexible Anwendung

Die unterschiedlichen Krankheitsbilder und Patientenbedürfnisse stellen eine Herausforderung für die erfolgreiche dermale Anwendung von pharmazeutischen Produkten dar. Der Liqui-Patch® bietet ein hohes Maß an Anwendungsflexibilität durch verschiedene Applikationssysteme: Er kann sowohl mittels Airless-Pumpspray, Roll-on oder Pinsel Applikator eingesetzt werden. Die therapeutische Versorgung wird damit perfekt an die individuellen Anforderungen angepasst.

Genaue Dosierung der benötigte Wirkstoffmenge

Als Dosierspray liefert der Liqui-Patch® pharmazeutische Wirkstoffe bequem als Flüssigkeit durch einen Luftlosen-Pumpspray-Applikator in einem Volumen von 50 oder 100μl pro Pumpenstoß. Damit können Medikamente sehr genau dosiert auf kleine Hautoberflächen aufgetragen werden,  

Kleine Mengen an Liqui-Patch® mit hochkonzentriertem Wirkstoff werden auf kleinen Hautoberflächen aufgetragen, um die erforderliche Wirkungskraft des Arzneimittels zu erreichen.
*Patente sind erteilt worden in folgenden Ländern/Regionen: USA, Kanada, Mexiko, EU & Türkei, Russland, Südafrika, Australien, Japan, China, Südkorea. Erteilte Patente zur Liqui-Patch®-Plattformtechnologie (Auswahl).

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz (VermAnlG)

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die tatsächlich erzielte Rendite Ihrer Anlage kann höher oder niedriger ausfallen. Die aescuvest GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass ausgewiesene Zinsen tatsächlich erzielt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Risikohinweise.

Hier finden Sie das Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß § 13 VermAnlG.

Neuigkeiten

  • 02.11.2017 - Letzte Chance: 5 Gründe für Ihr Investment in Liqui-Patch®


    Wir sind sehr erfreut über den bemerkenswerten Zuspruch, den unsere laufende Finanzierungskampagne bei aescuvest in den vergangenen Wochen erfahren hat: 103 Privatinvestoren haben bereits mehr als 157.000 Euro in die Liqui-Patch-Plattformtechnologie von epinamics investiert. In der vergangenen Woche wurde damit die Finanzierungsschwelle überschritten und unsere Finanzierungskampagne ist damit bereits jetzt erfolgreich. Bis zur Zielsumme von 500.000 Euro ist allerdings noch Luft nach oben und wir freuen uns weiterhin über Ihre Unterstützung.
     
    Es verbleiben noch etwas mehr als drei Tage, die Sie aus den folgenden Gründen nutzen sollten, um selbst noch zu investieren oder ein bestehendes Investment aufzustocken:
     
    5 Gründe für Ihr Investment in Liqui-Patch®:

    • Umfangreich patentierte & ausgezeichnete Innovation mit zahlreichen Alleinstellungsmerkmalen
    • Schnell profitabel – Gewinnschwelle soll bereits in 2019 erreicht werden!
    • Über mehrere Therapiegebiete diversifiziertes Produktportfolio in der Entwicklungs-Pipeline, erste Verträge mit Lizenzpartnern bereits geschlossen
    • Bereits mehr als eine Million Euro aus Eigenmitteln investiert!
    • Attraktives Zinsangebot mit einer Zielrendite von > 31 % p.a. & zusätzlich bis zu 8,5 % p.a. Frühzeichnerbonus
     
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Parkinson’schen Erkrankung. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 200 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 10 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Nutzen Sie die letzte Chance und Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie mit einer anstrebten Wertsteigerung von Faktor 3,5 auf das von Ihnen investierte Kapital!
     

  • 15.10.2017 - Liqui-Patch®: Einblicke in das operative Geschäft


    epinamics hat mit dem Liqui-Patch® das weltweit erste Wirkstoff-Sprühpflaster entwickelt, das Wirkungsgrad und Verträglichkeit im Vergleich zu konventionellen Wirkstoffpflastern deutlich erhöht und die Arzneimittelverabreichung sehr erleichtert.
     
    Vertrag mit brasilianischem Pharmariesen
     
    Mit Libbs Farmaceutica aus Brasilien wurde eine umfangreiche Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung des ersten Liqui-Patch®-Produktes zur Therapie der Alzheimer-Krankheit getroffen. Die Einführung ist zunächst in Brasilien und dann im ganzen lateinamerikanischen Raum geplant.
     
    Einsatz im Bereich Alzheimer & Parkinson
     
    An einer Lizenz eines Rivastigmin-Liqui-Patch®-Produkts zur Behandlung von Gedächtnisstörungen bei Patienten mit der Alzheimer'schen und Parkinson'schen Erkrankung besteht auch in Europa großes Interesse. Derzeit werden hierzu Verhandlungen mit drei europäischen Pharmaunternehmen geführt.  
     
    Es laufen außerdem Lizenzgespräche mit einem weiteren europäischen Pharmaunternehmen zum geplanten Parkinson-Liqui-Patch® mit dem Wirkstoff Rotigotin.
     
    Mögliche Anwendungen im US-Dermatologie-Markt
     
    Auf der Basis einer bestehenden Optionsvereinbarung mit einer US-amerikanischen Gesellschaft werden aktuell Lizenzgespräche zur Entwicklung von Produkten zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut ("Athlete's foot") und dem Nagelpilz geführt – sehr häufige Erkrankungen mit einem hohen medizinischen Bedarf.
    Von einem Liqui-Patch-Produkt für Mykosen wird eindeutlich schnellerer Wirkungseintritt und eine bessere Nagelpenetration im Vergleich zu heutigen  Marktprodukten erwartet.
     
    Das weltweite Umsatzpotenzial im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 800 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 120 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich die Chance auf eine angestrebte Wertsteigerung von Faktor 3,5 während der fünfjährigen Darlehenslaufzeit!

  • 24.09.2017 - 5 Gründe für ein Investment in Liqui-Patch®


    Wir sind sehr erfreut über den bemerkenswerten Zuspruch, den unsere laufende Finanzierungskampagne bei aescuvest in den vergangenen Wochen erfahren hat: 77 Privatinvestoren haben bereits mehr als 105.000 Euro in die Liqui-Patch-Plattformtechnologie von epinamics investiert. Zum Erreichen der Finanzierungsschwelle fehlen noch etwas mehr als 40.000 Euro – nur dann ist unsere Finanzierungskampagne erfolgreich.
      
    Es verbleiben noch etwas mehr als 6 Wochen, die Sie aus den folgenden Gründen nutzen sollten, um selbst noch zu investieren oder ein bestehendes Investment aufzustocken:
     
    5 Gründe für Ihr Investment in Liqui-Patch®:

    • Umfangreich patentierte & ausgezeichnete Innovation mit zahlreichen Alleinstellungsmerkmalen
    • Schnell profitabel – Gewinnschwelle soll bereits in 2019 erreicht werden!
    • Über mehrere Therapiegebiete diversifiziertes Produktportfolio in der Entwicklungs-Pipeline, erste Verträge mit Lizenzpartnern bereits geschlossen
    • Bereits mehr als eine Million Euro aus Eigenmitteln investiert!
    • Attraktives Zinsangebot mit einer Zielrendite von > 31 % p.a. & zusätzlich bis zu 8 % p.a. Frühzeichnerbonus
      
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Parkinson’schen Erkrankung. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 200 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 10 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a.!

  • 27.08.2017 - Neue Perspektiven in der therapeutischen Praxis: Interview mit Parkinson-Experten Professor Müller



    aescuvest fragt:
    Lieber Herr Professor Müller, als Leiter der Neurologischen Klinik im St. Joseph-Krankenhaus in Berlin-Weissensee haben Sie langjährige Erfahrung in der Behandlung von Parkinson Patienten und sind in den wissenschaftlichen und klinischen Fachgesellschaften ein hochgeschätzter Experte für den M. Parkinson.
    Welche Therapieoptionen stehen aktuell zur Behandlung der Parkinsonschen Krankheit zur Verfügung?
     


    Prof. Dr. med. Thomas Müller, Chefarzt der Klinik für Neurologie am St. Joseph-Krankenhaus, Berlin Weißensee
    Prof. Müller:
    Die Therapie des idiopathischen Morbus Parkinson verlangt nach therapeutischen Ansätzen für dessen motorische Charakteristika, Akinese, Rigor und Tremor, aber auch für dessen nicht-motorische Symptome. Diese beeinträchtigen oft die Lebensqualität der Patienten und ihrer pflegenden Angehörigen erheblich. Die Ausprägung aller Symptome ist individuell verschieden. Dies ist Folge eines chronischen, langsam, manchmal schubförmig, verlaufenden Absterbens dopaminerger - und nicht-dopaminerger Neurone in individuell unterschiedlicher Ausprägung. Diese daraus resultierende Komplexität des Krankheitsbildes verlangt nach einer spezifisch auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichteten Therapie. Deren Verträglichkeit ist entscheidend für Effizienz und Akzeptanz der eingesetzten medikamentösen Ansätze. Verfügbar sind MAO-B-Hemmer, NMDA-Antagonisten, Dopaminagonisten und Levodopa in unterschiedlichen Formulierungen.
     
    aescuvest fragt:
    Seit etwas mehr als 10 Jahren steht ein Pflaster mit dem Wirkstoff Rotigotin zur Therapie zur Verfügung. Wie beurteilen Sie dieses aus therapeutischer Sicht und wie schätzen Sie den Medical Need eines Wirkstoff-Sprühpflasters für Rotigotin ein?
     
    Prof. Müller:
    Generell ist ein Sprühpflaster mit Applikation einer pharmakologisch wirksamen Substanz von Vorteil, wenn es Probleme mit der Compliance, der gastrointestinale Resorption oder wenn möglichst gleichmäßige Wirkspiegel für den therapeutischen Effekt notwendig sind. Vor diesem Hintergrund ist ein „Medical Need“ zweifellos vorhanden. Die zur Zeit vorhandenen transdermalen Therapieoptionen haben den Nachteil, dass die Pflaster teilweise bei vermehrter Transpiration schlecht kleben und es zu allergischen, „juckenden“ Reaktionen der Haut kommen kann. Vor diesem Hintergrund ist dies ein sehr interessanter Ansatz, wenn Rotigotin oder auch einen andere Substanz in Form eines „Sprühpflasters“ verfügbar ist.      
     
    aescuvest fragt:
    Das geplante Liqui-Patch®-Rotigotin-Spray zur transdermalen Anwendung befindet sich aktuell in einer wichtigen Finanzierungsrunde auf unserer Plattform. Welche Botschaft möchten Sie den Investoren als zukünftiger Entscheider für oder gegen eine Therapie mittels Wirkstoffsprühpflaster, mit auf den Weg geben?
     
    Prof. Müller:
    Man sollte Mut für neue Wege in der Pharmakotherapie haben und dies nicht nur bezogen auf den deutschen Markt sehen, da dieser durch die zunehmenden, teilweise „weltfremden“ Restriktionen zunehmend an Innovationskraft und somit an Bedeutung rasant verliert.   
     
    aescuvest sagt:
    Lieber Herr Professor Müller, haben Sie vielen Dank für dieses Interview!
     
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Parkinson’schen Erkrankung. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 200 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 10 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a.!
     
    Bildquelle: #123994419 – Fotolia.com

  • 20.08.2017 - Alzheimer-Liqui-Patch®: epinamics schließt Vertrag mit brasilianischem Arzneimittelhersteller Libbs Farmaceutica


    epinamics hat mit dem Liqui-Patch® das weltweit erste Wirkstoff-Sprühpflaster entwickelt, das Wirkungsgrad und Verträglichkeit im Vergleich zu konventionellen Wirkstoffpflastern deutlich erhöht und die Arzneimittelverabreichung sehr erleichtert. Mit Libbs Farmaceutica wurde eine umfangreiche Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung des ersten Liqui-Patch®-Produktes zur Therapie der Alzheimer-Krankheit getroffen. Die Einführung ist zunächst in Brasilien und dann im ganzen lateinamerikanischen Raum geplant. 

    Der Wirkstoff Rivastigmin wird als Arzneistoff zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Alzheimer-Erkrankungen eingesetzt. Der weltweite Umatz mit diesem Wirkstoff beträgt etwa 1 Mrd. € im Jahr. Das Mittel wird heute bevorzugt über Wirkstoffpflaster verabreicht. Gegenüber der Einnahme als Tablette oder Lösung hat das signifikante Vorteile: Das heißt, der Wirkstoff kann geringer dosiert verabreicht werden, die Nebenwirkungen nehmen deutlich ab. Allerdings führte die bisherige Behandlung mit einem klassischen Wirkstoffpflaster oft zu schmerzhaften Hautreaktionen und eingeschränkter Bewegungsfreiheit. 

    „Wir sind begeistert, gemeinsam mit epinamics die nächste Generation transdermaler Verabreichung von Medikamenten für ein Schlüsselanwendungsgebiet wie Alzheimer entwickeln zu können“, so Dr. Giuliano Barissa, Business Development Manager von Libbs Farmaceutica. Das mit rund 2.500 Mitarbeitern und einem Portfolio von 90 Marken zu den führenden forschenden Arzneimittelherstellern in Brasilien gehörende Unternehmen hat sich die Rechte zur Entwicklung und zum Vertrieb  des Produktes für Lateinamerika gesichert. Das Unternehmen investiert 10 % seines Umsatzes in Forschung, Entwicklung und Innovation. Libbs vermarktet mehr als 87 Marken in mehr als 195 einzelnen pharmazeutischen Produkten in den Indikationsgebieten der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gynäkologie, Onkologie, Dermatologie, Atemwegserkrankungen, Transplantationsmedizin sowie dem Bereich der Erkrankungen des Zentralnervensystems. 
    Mit dem Start der Entwicklung erhält epinamics eine erste Meilensteinzahlung für die bisher geleistete Entwicklungsarbeit. Weitere Zahlungen folgen nach erfolgreichem Abschluss der erforderlichen klinischen Studienphase. Nach Einführung des zugelassenen Produkts wird epinamics einen Anteil am Umsatz erhalten – sogenannte Royalty-Zahlungen.

    Ein neue Stufe für die nachhaltige Behandlung von Alzheimer

    „Seit Jahren wird nach neuen Behandlungsmöglichkeiten geforscht, die einfacher handhabbar, dabei  sicher sind und einen besseren Wirkungsgrad haben“, so Prof. Dr. Wolfgang Kehr, Geschäftsführer der epinamics GmbH. Mit dem Liqui-Patch® gibt es nun eine Alternative, die viele der klassischen Nebenwirkungen vermeidet. Der transparente Liqui-Patch® wird ganz einfach auf die Haut gesprüht , innerhalb von 90 Sekunden bildet sich ein stabiler und gleichzeitig flexibler Film, aus dem dann der jeweilige Wirkstoff freigesetzt wird. Die Anwendung ist einfach und hautschonend. Der robuste und elastische Film macht jede Bewegung des Patienten problemlos mit und ist zudem komplett unauffällig. 

    Hohes Umsatz- & Renditepotenzial

    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Produkt zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden. Das weltweite Umsatzpotenzial der Lizenznehmer im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 100 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 8 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.

    Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihr Investment weiter aufzustocken, und noch von unserem Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a. zu profitieren!

    Bildquelle: http://www.mvaeng.com.br/pt/portifolios/MTI=/libbs_farmaceutica

  • 06.08.2017 - Liqui-Patch®: Finanzierungskampagne wird verlängert



    Das epinamics-Gründer-Team bedankt sich recht herzlich für alle bereits getätigten Investments und das damit verbundene Vertrauen in Liqui-Patch®, das erste Sprühpflaster für pharmazeutische Wirkstoffe. Mehr als 85.000 € wurden in den vergangenen Wochen der Finanzierungskampagne bereits investiert. Die Finanzierungsschwelle von 150.000 € gerät demnächst in Sichtweite.

    Aufgrund des bisher bekundeten Interesses im Markt und durch die Crowd sowie spannender positiver Entwicklungen im operativen Geschäft der epinamics GmbH möchten wir noch vielen weiteren Investoren ermöglichen, sich an dieser Erfolgs-Story zu beteiligen. Die Finanzierungskampagne bei aescuvest wird daher einmalig um 3 Monate, bis zum 5. November 2017, verlängert.

    Die Verlängerung hat keine Auswirkungen auf bereits getätigte Investments. Die ursprüngliche Business-Planung hat trotz der aktuellen Verlängerung bestand.

    Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihr Investment in Liqui-Patch® weiter aufzustocken oder sich erstmals zu beteiligen, und noch von unserem Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a. zu profitieren!

    PS: Beachten Sie auch unsere neue Webpräsenz unter epinamics.com!

    Bildquelle: #71482458 – Fotolia.com

  • 23.07.2017 - Liqui-Patch®: Vorteilhafte Therapieoption für Alzheimer-Krankheit in Aussicht


    Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und durch zunehmende Demenz gekennzeichnet ist. Sie ist für ungefähr 60 Prozent der weltweit etwa 24 Millionen Demenzerkrankungen verantwortlich.
     
    Das Krankheitsbild äußert sich in Gedächtnis- und Orientierungsstörungen, Sprachstörungen, Störungen des Denk- und Urteilsvermögens sowie Veränderungen der Persönlichkeit. Diese Störungen sind bei den Betroffenen unterschiedlich stark ausgeprägt und nehmen im Fortschritt der Erkrankung zu.
     
    Die Bewältigung des normalen Alltagslebens wird für die Patienten immer schwieriger, sie sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Die jeweiligen Anforderungen an Betreuung, Pflege, Therapie und ärztliche Behandlung sind dabei sehr unterschiedlich.
     
    Bisher gibt es keine Möglichkeit die Alzheimer-Krankheit zu verhindern oder zu heilen. Man hat herausgefunden, dass bei Alzheimer-Patienten die Konzentration von Acetylcholin im Gehirn vermindert ist. Dabei handelt es sich um einen Neurotransmitter, also um eine chemische Substanz, die für die Signalübertragung zwischen Nervenzellen verantwortlich ist. Ein Wirkstoff, der das Enzym hemmt, das für den natürlichen Abbau von Acetylcholin sorgt, ist der Cholinesterase-Hemmer Rivastigmin.
     
    Bisher wird Rivastigmin in Tablettenform (oral) oder in Form eines transdermalen Pflasters (Handelsname Exelon®) zur Behandlung von Morbus Alzheimer verabreicht. Das Pflaster wird einmal täglich zur selben Tageszeit für 24 Stunden aufgeklebt und gibt den Wirkstoff kontinuierlich über die Haut in den Blutkreislauf ab. Dabei reduziert Rivastigmin den bei Alzheimer-Demenz auftretenden Mangel an Acetylcholin und kann die kognitiven Defizite günstig beeinflussen und eine Verbesserung der Symptomatik herbeiführen.

    Das von epinamics angestrebte Rivastigmin-Liqui-Patch®-Produkt soll dabei folgende Vorteile gegenüber der Standard-Darreichungsform als transdermales Pflaster bieten und den Alltag der Betroffenen erleichtern und die Effektivität der Therapie verbessern:
     

    Kriterium Exelon® Liqui-Patch®
    Überlegene lokale Hautverträglichkeit x
    Bequeme Anwendung x
    Weniger Abfälle x
    Geringe Herstellungskosten x
     
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 100 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 8 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a..
     
    Bildquelle: #57854088 – Fotolia.com

  • 02.07.2017 - Liqui-Patch®: Exklusive Prämien für Ihr Investment


    Zahlreiche Privatinvestoren haben in den vergangenen Wochen bereits mehr als 58.000 € investiert, um Liqui-Patch®, die patentierte Plattform-Technologie zur optimierten transdermalen Applikation von Wirkstoffen, erfolgreich zu finanzieren.
     
    Um Ihnen ein Investment in Liqui-Patch® zu versüßen können Sie sich ab einem Investment von 1.000 € neben einer Zielrendite (IRR) von 31,35 % p.a. über eine garantierte Prämie bei erfolgreichem Abschluss der Finanzierungskampagne freuen:
     

    Mindest­investment-Betrag für Prämienanspruch Prämie
    Ab 1.000 € Kahla cupit to go Becher mit Deckel 0,47 l Porzellan-Becher mit der Aufschrift „Liqui-Patch®-Investor 2017“ (im Wert von 27,95 € inkl. MwSt.)
    Ab 2.500 € 100 € Wertgutschein Jochen Schweizer
    Ab 5.000 € 200 € Wertgutschein Jochen Schweizer
    Ab 7.500 € 350 € Wertgutschein Jochen Schweizer
    Ab 10.000 € Hauptstadt-Wochenende: 500 €-Gutschein für das Mandala 5 Sterne Hotel (z.B. 2 Nächte inkl. Frühstück.)
    Hinweis:
    Der Versand der Prämien erfolgt nach erfolgreichem Abschluss der Finanzierungskampagne (planmäßig 13 Wochen nach Kampagnenstart + zwei Wochen gesetzliche Widerrufsfrist).

    Early Birds erhalten bis zu 8 % p.a. zusätzlich!
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich zusätzlich zur Zielrendite (IRR) einen Frühzeichnerbonus von aktuell bis zu 8 % p.a.!
     
    Bildquellen:
    www.kahlaporzellan.com
    #157463288 – Fotolia.com
    #28512780 – Fotolia.com
     

  • 25.06.2017 - Liqui-Patch®: Alle Vorteile auf einen Blick

    Zahlreiche Privatinvestoren haben in den ersten Wochen der Finanzerungskampagne bereits mehr als 44.000 € investiert, um Liqui-Patch®, die patentierte Plattform-Technologie zur innovativen transdermalen Applikation von Wirkstoffen, erfolgreich zu finanzieren.



    Der Liqui-Patch® lässt sich bequem und sicher auf die Haut auftragen und bildet innerhalb von 90 Sekunden einen unsichtbaren Film, aus dem der jeweilige Wirkstoff freigesetzt wird. Das Verfahren ersetzt die derzeit vorherrschende Pflastertechnologie (d.h. Kunststoffpflaster zum Aufkleben), da es leichter, hautschonender und komplett unauffällig anzuwenden ist. Darüber hinaus bietet es eine sichere Alternative zum Einsatz wirkstoffhaltiger Gele, bei denen stets die Gefahr der Wirkstoffübertragung besteht. Nicht zuletzt ermöglicht der Liqui-Patch® gegenüber konventionellen Methoden den effizienteren Einsatz von Wirkstoffen für nahezu alle Krankheitsgebiete.

    Nachfolgend erfahren Sie im Detail, welche Vorteile die Liqui-Patch®-Technologie mit sich bringt:

    Unsichtbar, sanft & flexibel

    Der transparente Liqui-Patch® lässt sich problemlos aufsprühen und bildet innerhalb von 90 Sekunden einen stabilen und gleichzeitig flexiblen Film. Der unsichtbare Film passt sich jeder Bewegung an, so dass der Patient sich ungehindert bewegen kann.

    Der Liqui-Patch® sorgt für einen sanften Umgang mit der Haut. Im Gegensatz zu konventionellen Wirkstoffpflastern entstehen weder Rötungen noch Abwehrreaktionen auf der Haut.

    Hohe Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe
     

    Mit dem Liqui-Patch® werden deutlich höhere Wirkstoffmengen für eine nachhaltige pharmazeutische Wirkung bioverfügbar. Im Gegensatz zu Pflastern oder Gelen stellt der Liqui-Patch® den Wirkstoff in einer nicht-kristallinen, hochkonzentrierten Form auf kleinster Hautoberfläche bereit. Abhängig von den physiochemischen Eigenschaften des einzelnen Wirkstoffs kann die transdermale Absorption bis auf das Fünffache erhöht werden. Das reduziert sowohl die Kosten als auch die ökologische Belastung.

    Sicherheit: Wirkstoffübertragung auf Dritte deutlich reduziert

    Mit der Liqui-Patch®-Plattform-Technologie werden auch potente Wirkstoffe sicher verabreicht. Die kurze Abtrocknungszeit und ausgezeichnete Haftung des Films minimieren das Risiko der Übertragung von Wirkstoffen auf andere Personen.

    Eine von epi­na­mics entwickelte Sprühhaube kanalisiert den Ausstoß und sorgt so für eine optimale Filmbildung. Gleichzeitig schützt die Haube vor Wirkstoffübertragung an Dritte.

    Flexible Anwendung

    Die unterschiedlichen Krankheitsbilder und Patientenbedürfnisse stellen eine Herausforderung für die erfolgreiche dermale Anwendung von pharmazeutischen Produkten dar. Der Liqui-Patch® bietet ein hohes Maß an Anwendungsflexibilität durch verschiedene Applikationssysteme: Er kann sowohl mittels Airless-Pumpspray, Roll-on oder Pinsel Applikator eingesetzt werden. Die therapeutische Versorgung wird damit perfekt an die individuellen Anforderungen angepasst.

    Genaue Dosierung der benötigte Wirkstoffmenge

    Als Dosierspray liefert der Liqui-Patch® pharmazeutische Wirkstoffe bequem als Flüssigkeit durch einen Luftlosen-Pumpspray-Applikator in einem Volumen von 50 oder 100μl pro Pumpenstoß. Damit können Medikamente sehr genau dosiert auf kleine Hautoberflächen aufgetragen werden.  

    Kleine Volumina an Liqui-Patch® mit hochkonzentriertem Wirkstoff werden auf kleinen Hautoberflächen aufgetragen, um die hohe Hautpenetration und Bioverfügbarkeit der transdermalen Arzneimittel zu erreichen.

    Investieren Sie noch heute in die in allen großen Märkten patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von aktuell bis zu 8 % p.a.!

  • 18.06.2017 - Beispielrechnung für ein Investment in Liqui-Patch®


    Zahlreiche Privatinvestoren haben in den ersten Wochen der Finanzerungskampagne bereits mehr als 41.000 € investiert, um Liqui-Patch®, die patentierte Plattform-Technologie zur optimierten transdermalen Applikation von Wirkstoffen, erfolgreich zu finanzieren.
     
    Die nachffolgende unverbindliche Beispielrechnung zeigt Ihnen die voraussichtlichen Einnahmen bei einem Investment von 5.000 EUR.
    Zählt man alle Komponenten zusammen, werden 31,35 % p.a. Zielrendite (IRR) angestrebt:

     
    Termin Zahlungsart Einnahmen (EUR)
    01.04.2020 2 % Umsatzbeteiligung 2019 1.000
    01.04.2021 2 % Umsatzbeteiligung 2020 3.000
    01.04.2022 2 % Umsatzbeteiligung 2021 3.000
    01.10.2022 Rückzahlung 5.000
    01.10.2022 Zinszahlung 1 % p.a. endfällig 255
    01.04.2023 2 % Umsatzbeteiligung 2022 5.000
      SUMME 17.255
    Unter Einbeziehung des Frühzeichnerbonus von zusätzlich bis zu
    8 % p.a. können sich Ihre Einnahmen laut Business Plan auf bis zu 19.337 EUR erhöhen - das entspricht einer Zielrendite (IRR) von 34,36 % p.a.:
     
    Termin Zahlungsart Einnahmen (EUR)
    01.04.2020 2 % Umsatzbeteiligung 2019 1.000
    01.04.2021 2 % Umsatzbeteiligung 2020 3.000
    01.04.2022 2 % Umsatzbeteiligung 2021 3.000
    01.10.2022 Rückzahlung 5.000
    01.10.2022 Zinszahlung 1 % p.a. endfällig 255
    01.10.2022 Zahlung Frühzeichner-Bonuszins 8 % p.a. endfällig (bei Investment in Stufe 0, wenn alle Stufen erreicht wurden) 2.082
    01.04.2023 2 % Umsatzbeteiligung 2022 5.000
      SUMME 19.337
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von aktuell bis zu 8 % p.a.!
     
    Bildquelle: #98570534 – Fotolia.com

  • 11.06.2017 - Liqui-Patch®: Erstes hochdosiertes, verschreibungspflichtiges transdermales Produkt zur Therapie des Vitamin-D-Mangels in Aussicht


    Vitamin D regelt den Kalzium- und Phosphatstoffwechsel und übernimmt damit eine wichtige Rolle im Knochenbau und bei der Zahnentwicklung. Vitamin D führt dazu, dass die Kalzium- und Phosphataufnahme aus dem Darm (Resorption) verbessert wird. Ebenfalls erhöht Vitamin D die Mineralisierung des Knochens und steigert die Reabsorption (erneute Aufnahme) von Kalzium in den Nieren. Vitamin D ist daher essenziell für den Knochenstoffwechsel und die Vorbeugung von Osteoporose. Zudem resultiert ein Vitamin-D-Mangel in einer Muskelschwäche. Bei älteren Personen geht ein guter Vitamin-D-Status mit einem verringerten Risiko für Stürze und Knochenbrüchen einher. Viele Gewebe und Organe besitzen Vitamin-D-Rezeptoren, also „Andockstellen“ für Vitamin D. So beeinflusst Vitamin D die Differenzierung von Epithelzellen der Haut und moduliert die Aktivität von Zellen des Immunsystems.
     
    Welche Folgen kann ein Vitamin-D-Mangel haben?
     
    Ein Mangel an Vitamin D führt zu Störungen im Kalziumhaushalt und im Phosphatstoffwechsel. Im Säuglings- und Kleinkindalter führt ein Mangel zu Rachitis, einer Mineralisierungsstörung des Knochens , bei der es zu Skelettdeformierungen und Auftreibungen im Bereich der Wachstumsfugen kommt.  Bei Erwachsenen kann eine Knochenerweichung, der sogenannten Osteomalazie, entstehen.
    Ein Vitamin-D-Mangel kann sich auch negativ auf die Gehirnentwicklung auswirken.
     
     Wo kann die Liqui-Patch-Technologie zum Einsatz kommen?
     
    Malabsorption ist die mangelhafte Aufnahme (Absorption) von Nährstoffen aus dem Magen-Darm-Trakt. Menschen mit einem Malabsorptions-Syndrom (z.B. bei Morbus Crohn, zystische Fibrose, Zöliakie oder einer entzündlichen Darmerkrankung und Diabetiker mit einer Beeinträchtigung der exokrinen Pankreas-Funktion) und Menschen mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse, sind oft nicht in der Lage, ausreichend fettlösliches Vitamin D aufzunehmen.
     
    Die auf dem Markt befindlichen Vitamin-D-Präparate zur oralen Einnahme bieten daher keine zufriedenstellende Therapiemöglichkeit. Ein hochdosiertes transdermal appliziertes Vitamin D Produkt ist daher ein logischer und rationaler Ansatz zu einer verlässlichen Normalisierung des wirksamen Vitamin –(Calcidiol) Blutspiegels bei Patienten mit einem Malabsorptions-Syndrom.
     
    Besondere Produktmerkmale eines Liqui-Patch-Vitamin-D-Produkts:

    • Unsichtbarer, flexibler Flüssigkeitspatch, der leicht durch einen Pumpenspray verabreicht werden kann
    • Die patentierte Technologie wird als maßgeschneiderte Lösung entwickelt
    • Erstes transdermales Vitamin-D-Produkt
    • Das zukünftige Produkt wäre das Mittel der ersten Wahl für Patienten mit Malabsorption von Vitamin D im Magen-Darm-Trakt
     
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Therapie des Vitamin-D-Mangels bei Patienten mit Malabsorption aus dem Magen-Darm-Trakt. Diese können ab 500.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 300 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 45 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a.!
     
    Bildquelle: #113008373 – Fotolia.com

  • 04.06.2017 - Liqui-Patch® – neue Blockbuster-Technologie im Milliardenmarkt transdermaler Produkte?


    Das Umsatzvolumen im globalen transdermalen Markt betrug im Jahr 2016 5 Mrd. Euro (Quelle: IMS). Marktführer sind Endo Labs, Novartis, Mylan, J&J &  Abbvie, Boehringer-Ingelheim und weitere Unternehmen.
     
    Wirkstoffe werden transdermal bisher in Form von Pflastern oder Gelen verabreicht. Die nachfolgende Tabelle bietet eine Übersicht der meistverkauften pharmazeutischen Wirkstoffe im globalen transdermalen Markt. Die von epinamics als Entwicklungsziele avisierten Wirkstoffe sind hervorgehoben:
     

    Meistverkaufte pharmazeutische Wirkstoffe Umsatz in 2015 (in Mio. €)
    Fentanyl 1.539
    Lidocain 605
    Testosteron 1.430
    Nitroglycerin 428
    Ketoprofen 411
    Nicotin 325
    Estradiol 235
    Clonidin 196
    Verhütungsmittel 179
    Methylphenidat 60
    Diclofenac 60
    Rivastigmin 950
    Rotigotin 200

    Die meisten der heute im  transdermale Markt befindlichen Produkte sind Matrix Pflaster und Gele, die technologisch bereits veraltet sind.Die Hautpenetration der Wirkstoffe ist relativ gering, Hautreizungen und allergische Reaktionen der Haut werden häufig beobachtet sowie die Übertragung von Wirkstoffen in Gelen auf andere Personen .Außerdem ist die Herstellung von Matrix Pflastern aufwendig und teuer...  Daraus ergibt sich, dass es für viele der bereits lange Zeit am Markt befindlichen Produkte Potenzial für Verbesserungen gibt.
     
    Angesichts dieser Umstände ist das Portfolio von epinamics mit einer innovativen Verabreichungstechnologie und einfachem Herstellungsverfahren in hohem Maße wettbewerbsfähig. Im Vordergrund stehen die gute Hautverträglichkeit, die für Patienten und Pflegepersonal einfachen Verabreichung durch einen Pumpenspray, die hohe kosmetische Akzeptanz und die geringen Herstellungskosten. Diese Liqui-Patch® genannte Wirkstoffabgabetechnologie ist eine Plattformtechnologie mit großem Potenial für eine Vielzahl von neuen und bekannten Wirkstoffen.
     
    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Parkinson’schen Erkrankung und des Vitamin-D3-Mangels bei Resorptionsstörungen. Später sollen zahlreiche weitere Wirkstoffe über die Liqui-Patch®-Technologie transdermal verabreicht werden.
     
    Das Umsatzpotenzial der Lizenznehmer im 5. Jahr nach Markteinführung allein in diesen beiden Indikationsgebieten wird in Summe auf 400 Mio. € jährlich geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 55 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a.!
     
    Bildquelle: #31601813 – Fotolia.com

  • 28.05.2017 - Liqui-Patch®: Vorteilhafte Therapieoption für Parkinson-Patienten in Aussicht


    Das Parkinsonsyndrom (Morbus Parkinson) ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Weltweit gibt es rund 6,3 Millionen Patienten. Laut Studien wird ihre Zahl bis ins Jahr 2030 auf rund 8,7 Millionen steigen. In Deutschland wird derzeit von 300.000–400.000 erkrankten Menschen ausgegangen. Parkinson betrifft etwa 1 Prozent der über 60-Jährigen und rund 3 Prozent der über 80-Jährigen. Bis zu 20 Prozent der Patienten sind bei der Diagnose jünger als 60 Jahre. Männer und Frauen sind etwa gleich oft betroffen.
     
    Die Parkinsonkrankheit ist eine neurodegenerative Erkrankung, bei der es zu einem fortschreitenden Untergang von Nervenzellen im zentralen Nervensystem, besonders im Gehirn, kommt. In den ersten Krankheitsjahren steht der Untergang der für die Produktion des Botenstoffes Dopamin verantwortlichen Nervenzellen in der Substantia nigra (Schwarzer Kern, im Mittelhirn gelegen) im Vordergrund. Der resultierende Dopaminmangel führt zu diversen Störungen der Motorik. Diese können durch die Behandlung mit Rotigotin, einem selektiven Agonisten des D2- und D3-Rezeptors, gut behandelt werden.
     
    Bisher wird Rotigotin in Form eines transdermalen Pflasters zur Behandlung der Parkinson-Krankheit und des Restless-Legs-Syndroms verabreicht. Das Pflaster wird einmal täglich zur selben Tageszeit für 24 Stunden aufgeklebt und gibt den Wirkstoff kontinuierlich über die Haut in den Blutkreislauf ab. Wie andere Dopamin-Agonisten hat sich gezeigt, dass Rotigotin antidepressive Effekte besitzt und auch bei der Behandlung von Depressionen nützlich sein kann.
     
    Ein Rotigotin-Liqui-Patch®-Produkt soll dabei folgende Vorteile gegenüber der Standard-Darreichungsform als transdermales Pflaster bieten:

    • Effizientere Wirkstoffpenetration von Rotigotin
    • Überlegene lokale Hautverträglichkeit
    • Bequeme Anwendung, bessere Compliance
    • Geringere Herstellungskosten

    Mit Ihrem Investment ermöglichen Sie die Durchführung relevanter Studien für ein Liqui-Patch®-Spray zur Behandlung der Parkinson’schen Erkrankung. Diese können bereits ab 250.000 € eingeworbenen Kapital durchgeführt werden.
     
    Das Umsatzpotenzial des Lizenznehmers im 5. Jahr nach Markteinführung wird auf 200 Mio. € geschätzt. Daraus würden Einnahmen aus Lizenzgebühren in Höhe von 20 Mio. € jährlich für die epinamics GmbH resultieren.
     
    Investieren Sie noch heute in die patentierte Liqui-Patch®-Plattform-Technologie und sichern Sie sich einen Frühzeichnerbonus von bis zu 8 % p.a..
     
    Bildquelle: #123994419 – Fotolia.com
     

  • 21.05.2017 - Jetzt investieren und bis zu 8 % p.a. Frühzeichnerbonus sichern!

    Frühzeichner erhalten einen gestaffelten endfälligen Bonuszins von bis zu 8 % p.a.: Stufe 0: bis 150.000 € (Finanzierungsschwelle)
    – Wer in dieser Stufe investiert erhält auf den investierten Betrag einen Bonuszins in den Stufen 1 bis 4 à 2 % p.a./Stufe bei Erreichen der Stufen

    Stufe 1: bis 250.000 €
    – Wer in dieser Stufe investiert erhält auf den investierten Betrag einen Bonuszins in den Stufen 2 bis 4 à 2 % p.a./Stufe bei Erreichen der Stufen

    Stufe 2: bis 300.000 €
    – Wer in dieser Stufe investiert erhält auf den investierten Betrag einen Bonuszins in den Stufen 3 bis 4 à 2 % p.a./Stufe bei Erreichen der Stufen

    Stufe 3: bis 400.000 €
    – Wer in dieser Stufe investiert erhält auf den investierten Betrag einen Bonuszins in der Stufe 4 à 2 % p.a. bei Erreichen der Stufe 4

    Stufe 4: bis 500.000 € (Zielsumme)

    Unter Einbeziehung des Frühzeichnerbonus können sich Ihre Einnahmen bei einem Investment von 5.000 EUR laut Business Plan auf bis zu 19.337 EUR  erhöhen: 

    Termin Zahlungsart Einnahmen (EUR)
    01.04.2020 2 % Umsatzbeteiligung 2019 1.000
    01.04.2021 2 % Umsatzbeteiligung 2020 3.000
    01.04.2022 2 % Umsatzbeteiligung 2021 3.000
    01.10.2022 Rückzahlung 5.000
    01.10.2022 Zinszahlung 1 % p.a. endfällig 255
    01.10.2022 Zahlung Frühzeichner-Bonuszins 8 % p.a. endfällig (bei Investment in Stufe 0, wenn alle Stufen erreicht wurden) 2.082
    01.04.2023 2 % Umsatzbeteiligung 2022 5.000
      SUMME 19.337

  • Innovativ – Patentierte Technologie Made in Germany!

  • Schnell profitabel – Gewinnschwelle soll bereits in 2019 erreicht werden!

  • Bereits mehr als eine Million Euro aus Eigenmitteln investiert!

Unverbindliche Beispielrechnung bei einem Investment von 5.000 EUR:

Termin Zahlungsart Einnahmen (EUR)
01.04.2020 2 % Umsatzbeteiligung 2019 1.000
01.04.2021 2 % Umsatzbeteiligung 2020 3.000
01.04.2022 2 % Umsatzbeteiligung 2021 3.000
01.10.2022 Rückzahlung 5.000
01.10.2022 Zinszahlung 1 % p.a. endfällig 255
01.04.2023 2 % Umsatzbeteiligung 2022 5.000
  SUMME 17.255

Angebotene Exit-Beteiligung

Im Falle eines Exits während der Darlehenslaufzeit werden die Investoren der laufenden Finanzierungskampagne anteilig in Höhe von bis zu 2,5 % vom Verkaufserlös beteiligt. Der Anspruch auf die maximale Exit-Beteiligung in Höhe von 2,5 % entsteht, wenn in der laufenden Finanzierungskampagne die Zielsumme von 500.000 € eingeworben wird.
117 %
finanziert
Projekt beendet

Bereits finanziert

175.250 €

Zielsumme

500.000 €

ANLEGER-HOTLINE: Rückrufgarantie!


069 / 254 74 164-4

Neueste Investments

Gesundheit lohnt sich.
Für jeden von uns.