Currently set to Index
Currently set to Follow

Das Reduzieren der sozialen Kontakte war dabei zentrales Element und erfolgreich: die Infektionszahlen sind zuletzt deutlich zurückgegangen. Doch die Gefahr ist damit nicht gebannt.

Mit Lockerung der Kontaktverbote und der allmählichen Öffnung des öffentlichen Lebens, steigt die Gefahr einer SARS-CoV-2-Infektion wieder an. Das wichtigste Mittel zur Kontrolle der Lage sehen Virologen in der möglichst breiten Testung der Bevölkerung.

Die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Welle im Herbst steigt weiter an und vereinzelt aufkommende Infektionsherde können schon jetzt ein erstes Anzeichen sein. Es handelt sich zudem um ein globales Problem, das trotz massiver Anstrengungen und Einschränkungen nicht lokal begrenzt werden konnte. Bis zur breiten Verfügbarkeit eines Impfstoffs, welcher aufgrund der notwendigen Studien nicht mehr für 2020 zu erwarten ist, gilt das konsequente Testen der Betroffenen auf ihren akuten und vergangenen Infektionsstatus als Schlüssel im Kampf gegen die Pandemie.

CoronaScreen: Der One-Stop-Shop

Beides wird durch CoronaScreen für die in die Zielgruppe fallenden Personen einfacher als je zuvor zugänglich gemacht. CoronaScreen bietet durch seinen One-Stop-Shop ein stark vereinfachtes Online-Angebot mit:

  • Kostenloser ärztlicher Online-Konsultation
  • Einfacher Probennahme von zu Hause
  • Schneller Analyse in 1-2 Tagen
  • Günstigstem Preis

JETZT INVESTIEREN

 

Diese Merkmale gelten sowohl für den Direktnachweis einer Infektion als PCR-Test sowie in Kürze auch für die serologische Testung zum Nachweis vorhandener Antikörper – und damit einer überwundenen Infektion. Dadurch wird das Risiko für den Nutzer und sein Umfeld erstmals drastisch reduziert, da kein Kontakt zu weiteren involvierten Personen notwendig ist.

Klare Vorteile gegenüber vorhandenen Angeboten

Die klassischen Labordienstleister haben naturgemäß wenig bis keinerlei Erfahrung im Direktvertrieb an Patienten, da sie dabei auch mit ihrer Zielgruppe, den Ärzten, konkurrieren würden. Kontaktlose Geschäftsmodelle – erst recht onlinebasierte mit einer modernen User Experience – sind so schlecht bis gar nicht darstellbar. Konkurrierende Anbieter im Online-Bereich müssen die Analysen an Partnerlabore weiterreichen und damit höhere Preise verlangen, um rentabel arbeiten zu können.

Die PharmGenomics GmbH vereint also unter denjenigen Marktteilnehmern, die auf hochsensitive und -spezifische Labortests setzen, als einziger sowohl Marketing- als auch Laborkompetenzen in einem, wie sie bei ColoAlert schon erfolgreich beweisen konnte, und kann damit den Spagat aus hochpräziser Diagnostik, günstigen Preisen und moderner sowie kontaktloser Nutzererfahrung bieten – unter Umgehung sämtlicher potenzieller Engpässe in Arztpraxen, Gesundheitsämtern und Laboren.

 

JETZT INVESTIEREN

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Investmentchancen und Neuigkeiten bei Aescuvest