Currently set to Index
Currently set to Follow

Go-to-market des BOCA 1.0 im Jahr 2020

Unser Ziel ist es, im ersten Schritt BOCAhealth im Huckepack-Verfahren über Anbieter von Dialysemaschine anzubieten, die unsere Lösung in ihr Gerät integrieren.

Laut unserer eigenen Markterhebung würden die 90% der befragten potenziellen Kunden in Kombination mit BOCAhealth-Lösungen mehr für ein Dialysegerät ausgeben. Wir peilen für den BOCAhealth als Add-on einen Preis von 1.000 € pro Gerät an. Zum Vergleich: Die Preise von Bioimpedanzgeräten, die heute als nicht-integrierte Lösungen für den intraklinischen Einsatz angeboten werden, liegen zwischen 5.000 und 15.000 € (Anbieter sind z. B. Akern, Fresenius, Omron, Inbody). Diese Maschinen sind nicht nur unhandlich, sondern liefern  gegen einen deutlich höheren Preis eine schlechtere Bedienbarkeit, bspw. müssen Messergebnisse manuell übertragen werden. Das Nutzen unserer Software planen wir als Abonnementmodell für weitere 1.000 € pro Jahr für die erste Version anzubieten.

MedTech-Unternehmen könnten durch die Integration von BOCAhealth die Leistungen ihrer bestehenden Technologien und somit ihre Marktposition verbessern. Dadurch könnten die Anbieter mehr Dialysegeräte verkaufen und dies zu einem höheren Preis. BOCAhealthcare wird sich auf den europäischen, nordamerikanischen und japanischen Markt konzentrieren. Am Anfang stehen Deutschland und Italien,  die zu den fünf größten Dialyse-Märkten weltweit gehören. Innerhalb von fünf Jahren wollen wir unsere geographische Reichweite auf zwölf Länder erhöhen.

Go-to-market des BOCA 2.0 im Jahr 2021

Mit der zweiten Version des BOCAhealth wollen wir einen breiteren Markt adressieren und unser Produkt auch direkt an Ärzte, Kliniken und Dialyse-Zentren verkaufen. BOCA 2.0 wird über einen innovativen Algorithmus verfügen, der mit Machine Learning (KI) entwickelt wurde und in der Lage ist, intradialytische hypotensive Ereignisse vorherzusagen und eine therapeutische Anpassung vorzuschlagen, die die Entscheidung des Arztes während der Hämodialysebehandlung (HD) unterstützt. Das BOCAhealth-Gerät wird in der Lage sein, hypotensive Ereignisse im Voraus vorherzusagen, um so die Behandlung der HD-Patienten zu optimieren. Die Lösung wird in der Lage sein, mit dem Dialysegerät zu kommunizieren, um andere gewonnene Parameter zu nutzen, um seine Vorhersagekraft zu verbessern. Für die zweite Version mit medizinische Entscheidungshilfesystem, deren Einführung im Jahr 2021 geplant ist, soll die jährliche Gebühr für die Nutzung der Software auf 2.000 € verdoppelt werden.

 

Bildquelle: Rawpixel – envato.com (bearbeitet)

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Investmentchancen und Neuigkeiten bei Aescuvest