Currently set to Index
Currently set to Follow

Wie schnell PharmGenomics mit CoronaScreen mit einer kontaktlosen Testlösung auf die Corona-Pandemie reagiert hat, ist aufmerksamen Crowd-Investoren nicht entgangen. So etwas kann natürlich nur gelingen, wenn ein Unternehmen über entsprechende Erfahrungen, fachliche Kapazität und die notwendige Infrastruktur verfügt. Diese hat das Unternehmen unter anderem durch sein Diagnoseangebot im stark wachsenden Markt der Onkologie, im Speziellen für die Darmkrebsfrüherkennung erworben.

Nach jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit, einer klinischen Studie und einer Pilotphase mit jeweils einer dreistelligen Anzahl an Patienten war für März 2020 der breite Marktstart von ColoAlert geplant – in Kooperation mit Partnerlaboren vom deutschen Marktführer Limbach und dem globalen Pendant Sonic. Dann kam bekanntermaßen die Corona-Pandemie dazwischen. Doch noch einmal ganz von vorne…

ColoAlert ist der weltweit bei weitem sensitivste, nicht-invasive Test zur Darmkrebsvorsorge, der die strenge 10 % Vorgabe bei Fehlalarmen einhält. Basis dafür ist der Nachweis von DNA, die für die Entstehung von Tumoren verantwortlich zeichnet. Was einfach klingt, ist in der Praxis die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen: Im Extremfall beträgt das Verhältnis aus mutierter DNA und anderen Bestandteilen 1 zu 100.000.

Doch die jahrelange Entwicklungsarbeit zahlte sich aus: ColoAlert entdeckt bis zu 50 % mehr Fälle als der aktuell von Krankenkassen erstattete Bluttest. Insbesondere in den frühen Stadien, die sich durch Heilungschancen von bis zu 95 % auszeichnen, glänzt das Verfahren und hat damit das Potenzial, viele der circa 25.000 jährlichen Todesfälle allein in Deutschland zu verhindern. ColoAlert ist dabei ebenso einfach und bequem zuhause durchführbar.

Für Crowd-Investoren könnte das Timing kaum besser sein: Vor Kurzem hat das erste Limbach-Partnerlabor seine Vertriebsaktivitäten gestartet, weitere Labore folgen noch im August. Die erste Resonanz fällt positiv aus: Fast 200 Ärzte haben auf ein erstes Mailing hin Interesse gezeigt und dürften alsbald ihre Patienten über das neue Verfahren aufklären. Allein in Deutschland gibt es knapp 30 Millionen Menschen über 50 Jahre, diese sollten regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung durchführen. Die Mehrheit davon sträubt sich dagegen, sich anlasslos einer Darmspiegelung (Koloskopie) zu unterziehen. Das ist die Zielgruppe für ColoAlert: allein hierzulande ist das ein Milliarden-Markt.

JETZT INFO-PAKET ANFORDERN

Alle Informationen kompakt per E-Mail. Bitte senden Sie mir das PharmGenomics Info-Paket zu.


Kostenlosen Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Investmentchancen und Neuigkeiten bei Aescuvest