Adiuvad

faber Biomechanik GmbH - adiuvad.de

Angestrebte Wertsteigerung:

Faktor 3,5 Ihres Investments

Laufzeit:

5 Jahre
  • Innovativ – Multitherapiewagen schließt Marktlücke

  • Effizient – Sichere Anwendung erleichtert Therapie

  • Erprobt – Positives Feedback aus der Praxis

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 & Abs. 3 VermAnlG:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Key Facts

  • Die Herausforderung: Im Zentrum der Rehabilitation von Patienten steht oft deren Mobilisation. Sie benötigen intensive Betreuung, um das Gehen wieder zu erlernen. Dies ist nicht nur personalintensiv, sondern für Therapeuten, Angehörige und Patienten physisch wie psychisch höchst anstrengend. Deswegen ist der Bedarf an einem einfach bedienbaren Therapiegerät groß, das Gehübungen in einem sicheren Umfeld ermöglicht.
  • Der Lösungsansatz: Unser Multitherapiewagen Adiuvad kann die Lücke zwischen Rollstuhl und selbständigem Gehen schließen. Ein Rollstuhl gibt dem Patienten sicheren Halt, aber man kann mit ihm nicht gehen lernen. Ein Rollator kann nur von Personen verwendet werden, die bereits gehen können. Er gibt mehr Bewegungsfreiheit als ein Rollstuhl, schützt aber kaum vor Stürzen. Adiuvad kombiniert die Vorteile beider Geräte ohne die bestehenden Nachteile.
  • Das Besondere: Der Patient gelangt vom Rollstuhl oder Bett in den Adiuvad und führt Gehübungen durch. Dazu wird nur eine Betreuungsperson benötigt. Die Übungen können jederzeit unterbrochen werden, indem sich der Patient hinsetzt. Bei einer Schwäche oder Unsicherheit wird ein Sturz auf den Boden vermieden. In den Pausen können andere Übungen durchgeführt werden, z. B. Hand- und Armübungen mit dem Trainingsbügel.
  • Der Kapitalbedarf: Für das anstehende Zulassungsverfahren, die Serienproduktion und die Markteinführung des Adiuvad werden 200.000 Euro benötigt.

 

1. Die Idee

Therapieziel Mobilität

In Deutschland erleiden jedes Jahr ca. 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Die meisten müssen danach das Gehen wieder lernen. Auch nach Unfall, Operation, Prothesenanpassung, Gehirnblutung und langer Bettlägerigkeit kann das erforderlich sein. Von solchen Fällen sind jährlich etwa 900.000 Menschen in Deutschland betroffen.

Bei chronischen Erkrankungen, wie Multiple Sklerose, Parkinson oder Lungenerkrankungen ist es wichtig, die Gehfähigkeit lange aufrecht zu erhalten. Denn Mobilität bedeutet Teilnahme am gesell-schaftlichen Leben und verhindert soziale Isolation.

Das Mobilisieren von Patienten ist daher eine der zentralen Aufgaben der Rehabilitation. Beim Wiedererlernen des Gehens benötigt der Patient ständige Aufmerksamkeit und intensive Betreuung.
Dies ist personal- und somit kostenintensiv. Darüber hinaus sind Gehübungen für Therapeuten, Angehörige und Patienten höchst anstrengend – körperlich und psychisch, denn die Angst vor einem Sturz des Patienten ist ein ständiger Begleiter. Deshalb ist der Bedarf an einem einfach bedienbaren Therapiegerät für sichere Gehübungen groß.


Die Lösung: Adiuvad schließt die Lücke zwischen Rollstuhl und Rollator

Ein Rollstuhl gibt dem Patienten sicheren Halt und birgt keine Unfallgefahr durch Stürzen. Mit ihm kann man aber nicht gehen lernen. Ein Rollator kann nur von Personen verwendet werden, die bereits gehen können. Er verleiht dem Patienten zwar mehr Bewegungsfreiheit als ein Rollstuhl, sichert aber kaum gegen Stürze. Adiuvad (adiuvare (lat.) = helfen und vadere (lat.) = gehen) soll die Lücke zwischen Rollstuhl und Rollator bzw. zum selbständigen Gehen schließen.

Der Patient kann vom Rollstuhl oder Bett aus ins Gerät gelangen und Gehübungen machen. Diese kann er jederzeit unterbrechen, indem er sich im Gerät hinsetzt. Auch bei einer plötzlich auftretenden Schwäche wird er durch die patentierte Konstruktion vor einem Sturz bewahrt. Der Gurt sichert den Patienten zusätzlich ab. Diese Faktoren sorgen dafür, dass für die Gehübungen nur noch eine Betreuungsperson notwendig ist.

Auch pflegende Angehörige können Adiuvad nach kurzer Einweisung zu Hause sehr gut einsetzen. Er passt durch normale Innentüren und kann auf der Stelle gewendet werden.


Viele Vorteile für Patienten und Therapeuten

Kliniken können mit Adiuvad ein leicht zu bedienendes Gerät erwerben, welches Zeit und Kosten spart und zusätzlich die Gesundheit des Personals schont.

Der berufstätige Patient hat mit Adiuvad die Chance, schneller wieder ein geregeltes Arbeitsleben aufzunehmen und seinen Lebensstandard zu halten.

Der pflegende Angehörige kann mit einer pflegebedürftigen aber gehfähigen Person in der Familie besser seiner eigentlichen Tätigkeit nachkommen und hat somit weniger finanzielle Einbußen. Er wird den Anschaffungskosten von Adiuvad die Kosten der Pflege eines nicht mobilen Menschen gegenüberstellen.

Das Wichtigste ist der gesundheitliche und emotionale Aspekt beim gehunfähigen Menschen selbst:
Nach einer schweren Krankheit nicht mehr gehen zu können und ständig auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, ist für viele Menschen schwer zu ertragen. Adiuvad bietet ihnen die Möglichkeit diese Fähigkeit wieder zu erlangen. Der aufrechte Gang ist eines der Dinge, die uns Menschen ausmacht. Selbst gehen zu können bedeutet: Mobilität, Selbständigkeit, Lebensqualität und Freiheitsgefühl.


Adiuvad bietet bedeutende Vorteile:
  • Einfacher Einstieg von Bettkante oder Rollstuhl über zu öffnende Rückseite
  • Hohes Maß an Sicherheit, da der Patient vom Gerät umschlossen ist
  • Stabile Ausführung und ansprechende Materialien von hoher Qualität vermitteln eine angenehme Umgebung; der Patient kann sich wohlfühlen
  • Stütztisch und Griffe zum Abstützen und Festhalten
  • Gurtsicherung gegen Durchsacken
  • Sitzbank zum Ausruhen
  • Armtrainer für Muskelaufbau in den Ruhepausen
  • An fast jede Körpergröße eines Erwachsenen anpassbar
  • In kurzer Zeit zerlegbar und Transport im PKW möglich
  • Weniger Personalkosten, da nur eine Betreuungsperson benötigt wird
 
 


Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 & Abs. 3 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Die aescuvest GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass ausgewiesene Zinsen tatsächlich erzielt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Risikohinweise.

Vermögensanlagen-Informationsblatt

 

Unternehmens- und Kontaktdaten

faber Biomechanik GmbH
Ludwig-Thoma-Str. 26
93152 Nittendorf
Deutschland

E-Mail: mail@faber-biomechanik.de
Website: www.adiuvad.de

Handelsregisternummer: HRB-12562
Zuständiges Handelsregister: Amtsgericht Regensburg
Gründungsjahr: 2011
Geschäftsführer: Wolfgang Stegmayr, Alexandra Stegmayr
  • Innovativ – Multitherapiewagen schließt Marktlücke

  • Effizient – Sichere Anwendung erleichtert Therapie

  • Erprobt – Positives Feedback aus der Praxis

Rendite-Rechner

Unser Rendite-Rechner visualisiert die mögliche Wertsteigerung in Abhängigkeit der Höhe Ihres Investments. Die angestrebte Wertsteigerung ist unterteilt in die Bestandteile Basiszins, Umsatzbeteiligung und Multiple. Diese Rendite-Prognose ist unverbindlich, der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Die erwartete Wertsteigerung nach Jahren beträgt 12.500,00 bei einer Rendite in Höhe von 23,22 % p.a. und einem Gesamtrückfluss von 17.500,00.

Hinweis: Unser Investitionsrechner stellt eine unverbindliche Werbemitteilung dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot im Sinne der gesetzlichen Vorgaben dar.

Unverbindliche Beispielrechnung bei einem Investment von 5.000 EUR:

Termin Zahlungsart Einnahmen (EUR)
01.04.2023 1 % Basiszins für 2018, 2019, 2020, 2021 (anteilig) & 2022 (ggf. anteilig) XXX
01.04.2023 1,3 % Umsatzbeteiligung* für 2022 812,50
01.04.2024 1 % Basiszins für 2023 50
01.04.2024 1,3 % Umsatzbeteiligung* für 2023 2.375
01.04.2025 1 % Basiszins für 2024 50
01.04.2025 1,3 % Umsatzbeteiligung* für 2024 4.750
31.12.2025 Rückzahlung 5.000
01.04.2026 1 % Basiszins für 2025 50
01.04.2026 1,3 % Umsatzbeteiligung* für 2025 7.450
01.04.2026 Angestrebte Wertsteigerung (Multiple) von Faktor 18
(unter Anrechnung bereits gezahlter Basiszinsen, Umsatzbeteiligungen und möglicher Gewinnausschüttungen, der Frühzeichnerbonus (so zutreffend) wird nicht angerechnet)
70.162,00
  SUMME 100.000
*Die Umsatzbeteiligung von 3,00 % des jeweiligen Jahresumsatzes der faber Biomechanik GmbH wird anteilig der individuellen Investmentquote berechnet und basiert auf realisierten Finanzierungssumme von 300.000 € (Finanzierungslimit). Die prozentuale Umsatzbeteiligung ändert sich entsprechend der tatsächlich eingeworbenen Finanzierungssumme. So beträgt die Umsatzbeteiligung 1,00 %, wenn eine realisierte Finanzierungssumme (Finanzierungsschwelle) von 100.000 € als Basis angesetzt wird.
 

Exit-Beteiligung

0,03125 % vom Verkaufserlös (je 1.000 € Darlehensbetrag, bezogen auf eine Pre-Money-Bewertung von 2.900.000 €, basierend auf einer realisierten Finanzierungssumme von 300.000 € (Finanzierungslimit); ändert sich entsprechend der tatsächlich eingeworbenen Summe). Wird eine niedrigere Summe als das Finanzierungslimit eingeworben, so verringert sich der Exit-Zins.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 & Abs. 3 VermAnlG:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

26 %
finanziert
7 Wochen
verbleiben

Bereits finanziert

25.910 €

Finanzierungsschwelle

100.000 €
Investieren

Empfehlen

ANLEGER-HOTLINE: Rückrufgarantie!


069 / 254 74 164-4

Neueste Investments

Gesundheit lohnt sich.
Für jeden von uns.